Dajana's Märchen vom Aufräumen ... es war einmal...

Dajana Stockmann
19.6.2020

Komischer Weise vergisst man die Zeit beim basteln, plotten, Karten machen, malen, zeichnen, schreiben, nähen oder scrapbooking vollkommen und ist jedes mal wieder überrascht, dass die Zeit fürs Abendessen längst gekommen ist. Naja, komisch eigentlich nicht, denn die kreative Auszeit vom Alltag gehört für mich und bestimmt auch bei vielen von euch, zum entspannten Ausgleich. So nach dem Motto "Nähen ist mein Yoga".

Wenn mich der Blick auf die Uhr dann aber ermahnt, dass gleich wieder eine Horde Hungriger in die Küche einfallen wird, verschiebe ich meinen Plan vom kochen zu Pizza aus dem Ofen, damit noch genügend Zeit zum Tischabräumen bleibt.

Wie kann man innerhalb von 2 Minuten alles wieder aufräumen und vor allem wohin jetzt damit? Ich verarbeite und bastel, nähe oder stricke wirklich viel, aber irgendwie wird die Menge an Werkzeugen oder Materialien nicht weniger.

Die "kauf 3 zahl 2 Falle" schnappt bei mir regelmäßig zu und so muss ich gestehen, dass ich in jedem Raum und jeder freien Schublade meine Beute verstecke. Wenn ich dann etwas bestimmtes suche, kommt es meistens vor, dass ich wie von Zauberhand die begehrten Objekte der letzten Suchaktion finde, aber nicht die von dieser. Stets läuft es dann darauf hinaus, dass ich ganz die Lust an dem Projekt verliere oder ich sogar die Dinge, die ich nicht finde, einfach noch mal kaufe. Soviel zu dem Thema "Nachhaltigkeit" und Ordnung.

Ja so war das - bis zum Jahr 2016 -

In dem Jahr wurde nämlich TheBrandBox geboren. Mein Baby.

Ich muss zugeben, dass ich als (Löwen) Mutter von TheBrandBox unseren Schränken gegenüber nicht objektiv sein kann (aber welche Mutter kann das gegenüber seinen Kindern schon?!), aber das Kreieren eines optimalen, hochwertigen Raumwunders hat nicht nur mein berufliches, sondern vor allem mein Privatleben verändert.

Ich habe buchstäblich meine Arbeit mit nach Hause genommen. (Meine große Tochter macht übrigens gerade eine Ausbildung bei einem Weinhandel und bringt "ihre Arbeit" ab und zu ebenfalls mit nach Hause. Die Kombination mit meiner BrandBox und ihrem dunkelrotem Traubensaft aus Italien ist übrigens sehr harmonisch ;) "Nähen und Wein ist mein aktuelles Yoga".

Aber zurück zum meiner Box. Seit dem dieses weiße Wunder meinen Wintergarten bereichert hat, herrscht Frieden.

Frieden in den Schubladen, Freude am Esstisch, Eierkuchen in allen Regalen.

Einfach: Friede - Freude - Eierkuchen im ganzen Haus.

Die Zeiten von "kauf 3 - zahl 2" ist übrigens auch vorbei, da ich mir geschworen habe erst mal meine Stoff und Wollreste, Massen an Papier, Stiften, Washitapes, Kleber, Perlen, Aufkleber und Geschenkpapierrollen aufzubrauchen.

Dieser Schwur ging übrigens dieses Jahr zu Weihnachten etwas nach hinten los, da mir bei den letzten einzupackenden Geschenken das Papier ausging. Somit bekam meine Freundin ihr Weihnachtsgeschenk mit Happy Birthday Papier und anstatt Tesa mussten Anna und Elsa Aufkleber herhalten.

Somit musste ich dann "leider" doch mal wieder zu ACTION.

Ich habe also nicht aufgehört mir etwas zu kaufen, aber ich tue dies nun bewusster. Ich kaufe also nur noch das was ich brauche und nur noch Dinge die in meine Box passen. (Kleiner Wink an den Weihnachtsmann... ein Plotter würde in meine Box durchaus noch reinpassen!!!, aber das nur am Rande)

Tja und warum muss mein Traumschrank nun so teuer sein? Kostet Ordnung und Übersichtlichkeit so viel Geld?

Also Ordnung und Aufbewahrung ist ja eher eine Lebenseinstellung. Möchte ich Ordnung, möchte ich alles gleich finden und Zeit sparen, möchte ich alles an einem Platz und einen Rückzugsort nur für mich haben?

Klar kann man sein Ziel auch mit Kallax und Billy erreichen, aber in meinem Fall wollte ich etwas durchdachteres, staubfreies, sonnengeschütztes, qualitativ wirklich hochwertiges, einzigartiges, zeitloses und langlebiges. Etwas was alle meine Wünsche und Bedürfnisse für Ewig erfüllt. Ein Möbel aus Europa. Deutsche Qualität. Kurze Wege, schnelle Lieferzeiten.

Die Zeiten von kleinen Wägelchen, welche stets voll beladen mit Dosen, Klimbim, Maschinen und Getütel, jedem Weihnachtsbaum Konkurrenz machen und die offenen Regale, die in vollgestopftem Zustand förmlich nach Marie Kondo schreien, sind vorbei.

Ich habe mich 2016 getraut meinen Traum vom perfekten Schrank zu erfüllen. Erst war ich Händler und nun sogar Produzent. The BrandBox ist nicht einfach nur ein Schrank, es ist mein Baby, für das ich brenne und das spiegelt sich im Design bis hin zur kleinsten Schraube wider.

Mein Märchen vom Aufräumen ist wahr geworden, meine Ordnung ist sicherlich nicht perfekt, aber meine BrandBox ist es.

Von Herzen, Dajana

Mehr Blogartikel

Und plötzlich war meine Nase gebrochen - DREI MAL

Mehr lesen

Was ist denn Découpage?

Mehr lesen

Was ist eigentlich FIMO?

Mehr lesen