Ordnung im Büro ohne eigenes Büro 👍

Dajana Stockmann
17.3.2021

Ordnung im Büro und wie es auch so bleibt...

 

Frühjahrsputz liegt in der Luft. In den meisten Zimmern bei mir zu Hause habe ich dem kuscheligen Winterschlaf mit frischen Blumen, Fenster putzen, neuen farbigen Kissen und sogar Küchenumgestaltung den Kampf angesagt.

Dabei habe ich aus diversen Schubladen, Kartons, Ablagen undRegalen Zettel, Rechnungen, Werbung, Magazine, Einladungen, Fotos und jedeMenge anderer Unterlagen gefunden.  Bei diesen ganzen Papieren habe ich dann noch mit Schrecken festgestellt, dass ich die Steuererklärung auch noch machen darf. 🙈

 

Bei diesem Gedanken war der frische Wind, die farbigen Kissen und meine umgestaltete Küche wie weggeblasen.

 

Ein Schlachtplan muss also her.

 

1.    Kaffee trinken (was sich als nicht so einfach rausstellte, da ich ja die Küche umgestaltet habe und nun ne Tasse suche)

2.    Ich brauche EIN Büro

PROBLEM: Ich habe kein Zimmer für einseparates Büro

3.    LÖSUNG Ich habe doch bereits den perfekten Büroschrank gefunden 🤗

 

DIE BRAND BOX (CRAFT) ist mein flexibles Büro und der kreative Familienschrank geworden.

 

Ich glaube, du kannst auf den ersten Blick erkennen, dass die BrandBox ein absolutes Raumwunder ist. Stauraum, Übersichtlichkeit und Flexibilität gepaart mit Arbeitstisch und Licht vereint einfach und chic all meine Ansprüche für mein wohnlich modernes Büro.

 

Meine BrandBox steht bei uns im Wintergarten und schreit nicht schon von weiten „ich bin ein Arbeitschrank“, da er sich in der VersionSoft Lines white, Hochglanz so wunderbar unaufdringlich meinem Wohnstil anpasst. Er steht einfach schlicht in Weiß da. Wenn ich meine BrandBox jedoch öffne bekommen alle große Augen und mein Ordnungswunder wird sichtbar.

 

Wie habe ich also meine BüroBox organisiert?

 

1.)  Ordnung mit Ordnern

 

In der CentreBox als auch in den Seitentüren können handelsübliche Aktenordner stehend oder liegend untergebracht werden. Ichbevorzuge jedoch die liegende Variante und beschrifte den Ordnerrücken entsprechend waagerecht.  Hängeregister finde ich persönlich nicht so schön und habe mich daher auch bewusst für Order entschieden.

Hier noch ein paar Tipps für dich:

 

Damit es mit Ordnern genauso fix geht wie mit den Hängeregistern, muss man darauf achten, dass sie komfortabel eingerichtet sind. Achte drauf, dass

a)    genug Ordner vorhanden sind. (Quetschen ist nie sinnvoll …)

b)   es aber auch nicht zu viele sind (dann verliert man denÜberblick)

c)    sie gute Qualität haben (die Mechanik muss einwandfrei funktionieren, denn nichts ist unbequemer als ein wackeliger Hebel oder ein nicht sauber schließender Bügel. Boah, da bekomme ich die Krise, wenn der nichtoptimal schließt! Und auch der Niederhalter sollte eine starke Klemmkraft besitzen. Ich persönlich bevorzuge übrigens Grifflöcher, damit man ihn besser aus dem Regal entnehmen kann)

d)   sie sinnvoll gegliedert sind

e)    sie eine klare und einheitliche Beschriftung haben.

 

2.)  Weg mit dem Kabelsalat

 

Laptop, Smartphone, Tablet und dazu noch diverse Games undKameras... alles liegt samt unzähliger Ladekabel in Schubladen und Kisten herum. Damit das Durcheinander verschwindet habe ich jedes Kabel mit beschreibbarem Washitape markiert und in einen der transparenten Hartplastik Körben gelegt. Gummibänder um jedes Kabel helfen ebenfalls gegen den Salat.

 

3.)  Tausend Stifte zu Hause und nie findest du einen?

 

Damit alle beim Aufräumen und Einräumen der BrandBox / Familienbox eingespannt werden konnten, habe ich mir was ausgedacht.

Wir spielen Ostern zu Hause. Jeder sucht in allen Zimmern Stifte, Klebestifte, Füller, Bleistifte, Textmarker, Buntstifte und sortiert diese in den praktischen Stifte Halter und in die schmalen Hartplastik Körbe ein.  Falls du sehr viele Stifte hast oder diese für dein Hobby nutzt, kannst du auch dafür die praktische BrandBox Mini oder BrandBox Mini Deluxe nutzen.

 

4.)  Was du nicht brauchst, schmeißt du weg

 

Dem ist wohl nix hinzuzufügen. Halte auch nicht an Dingen fest, die du nur aufhebst, um anderen damit eine Freude zu machen. 😇

 

5.)  Schreibkram mit System

 

Briefpapier, Briefumschläge, Glückwunschkarten etc. können super übersichtlich in den transparenten Hartplastik Körben sortiert werden. Lege am besten auch gleich einen markierten Umschlag für die Briefmarken mit dazu.

Clever ist ebenfalls, die transparenten Hartplastik Körbe mit eigens gestalteten Aufklebern - entweder mit einem DYMO oder Plotter hergestellt - zu beschriften oder zu markieren.

 

6.)  Zu viel Platz für zu wenig Büro Kram?

 

Das ging mir genauso und somit wurde nur eine Seite der BrandBox zum Büro. Die restlichen Fächer, Schubladen und Haken nutzen wir alle zusammen. Jeder hat seine Fächer für seine Bedürfnisse. Einige Körbe sind sogar noch frei 😆

 

7.)  Saisonale Deko

 

Weihnachten ist vorbei, aber Ostern und der nächste Geburtstag steht vor der Tür? Die kleineren Deko-Lieblinge verstaue ich nach Themen in den großen Körben. Somit erspare ich mir den Weg auf den Dachboden und verliere keine Zeit mehr mit unendlich langem Suchen in den riesigen Kisten.

 

Alles in allem kann ich nur sagen, dass mich diese Ordnung beruhigt und entspannt. 😇

Mehr Blogartikel

Was ist der Unterschied zwischen CRAFT & HOBBY ART?

Mehr lesen

Homeoffice im wahrsten Sinne

Mehr lesen

Warum ich eine Kundin wochenlang anlügen musste 🙈

Mehr lesen